11 In Allgemein/ Dekoration/ Rezepte

Frühlingsträume: Mediterrane Pflanzen auf der Terrasse & ein Spargelrezept

Frühling, wo bist du? Wie schon tagelang vorhergesagt macht der Frühling leider Pause, ein Wintereinbruch im April ist aber nichts Ungewöhnliches. Trotzdem braucht niemand mehr den Schnee und die Kälte, haben wir uns doch schon an die herrlichen Frühlingstage gewöhnt. Die Sonne, die warmen Temperaturen und die bunten Frühlingsblüher, sind einfach gut für die Stimmung. So lange war alles kahl und nun reichten schon wenige Stunden der Frühlingssonne aus, damit sich die ersten Knospen und Blüten bilden. Einen Wecker brauche ich auch nicht mehr, die Vogerl zwitschern so laut vor dem Fenster, dass sogar ich wach werde. Ich mag diese Jahreszeit, wo man den Pflanzen fast beim Wachsen zusehen kann.

Die Terrasse ist dank Hochdruckreiniger frühlingsfit, es ist immer etwas Besonderes das erste Mittagessen draußen zu genießen. Letztes Wochenende war mein Mann ein bisschen übermütig und hat schon unsere Zitronenbäume, Eukalyptus, Oliven, Myrte und die Kamelie aus dem Glashaus geholt. Wie schön das mit den mediterranen Pflanzen gleich aussieht, fast ein bisschen wie in Italien. Die Zitronen haben den Winter im Salzburger Land nicht nur gut überstanden, sondern sogar zahlreiche Früchte gebildet.

Mediterrane Pflanzen – überwintern im Gewächshaus

Weil unsere Töpfe mit den Zitronen und Oliven schon so groß und schwer sind, war es beim Einwintern immer eine arge Herausforderung, sie in die Garage oder den Keller zu befördern. Sie fühlten sich auch nicht richtig wohl, der Keller ist zu warm, die Garage etwas zu dunkel und daher schauten die armen Südländer im Frühling immer ziemlich mitgenommen aus. Mein Mann hatte daher vor knapp zwei Jahren die geniale Idee an unserer östlichen Hausmauer ein kleines Glashaus anzubauen. Die Pflanzen lieben es und bei der Kaltfront mit Schneefall, dürfen sie für die nächsten Tage dorthin zurück und sich eng zusammen kuscheln.

Grüner Spargel mit Burrata und Bärlauch-Pesto

Der Bärlauch bei uns am Teich wuchert jedes Jahr mehr und der angesäte Koriander im Glashaus hat auch einen richtigen Schub bekommen, nur bei den Zitronen bringe ich es fast nicht übers Herz, sie für den Bedarf in der Küche zu ernten, sie sind einfach zu schön. Ein Teil der Zutaten für mein Bärlauch-Pesto ist also aus unserem Garten und statt wie üblich zur Pasta, mag ich es mit Spargel und Burrata fast noch lieber, ideal für eine leichte Mahlzeit.

Zutaten für 2 Personen

500 g grüner Spargel
1 EL Olivenöl
etwas Salz
1 Kugel Burrata

Bärlauchpesto:
1 Handvoll Bärlauch
je 1/2 Bund Koriander und Basilikum
Saft von 1 Zitrone
1 EL Pinienkerne
4 EL Olivenöl
Salz

geröstete Pinienkerne
Zitronenzesten

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Beim grünen Spargel schäle ich immer das untere Drittel, dann brauche ich nicht soviel wegschneiden, dann den Spargel mit 1 EL Olivenöl und einer großzügigen Prise Salz vermengen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und ca. 10 – 12 Minuten im Backrohr rösten, je nach Größe der Spargelstangen, sie sollen weich werden und ein bisschen Farbe bekommen.

Für das Pesto alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren, mit etwas Wasser verdünnen und natürlich abschmecken.

Den Spargel auf den Tellern anrichten, die Burrata halbieren und je eine Hälfe darauf setzten, jetzt großzügig das Pesto verteilen und als Topping noch geröstete Pinienkerne, Zitronenzesten und ein paar Tropfen Olivenöl.

Alles Liebe
Regina

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Sylvia Waldmann
    3. April 2022 at 9:14

    Liebe Regina! Du schaffst es immer wieder, mich mit deinen Beiträgen in Hoch- bzw. Urlaubsstimmung zu versetzen! Kulinarische Highlights, Gartenträume (dein Garten ist wirklich Urlaub pur)….einfach nur schön! Deine Stories tun wirklich gut! Glg und einen gemütlichen Sonntag noch! Sylvia

    • Reply
      inastil
      3. April 2022 at 21:11

      Liebe Sylvia,
      das freut mich wirklich, dass du mit meinen Beiträgen in eine gut Stimmung kommst! Danke dir!
      Liebe Grüße
      Regina

  • Reply
    EvelinWakri
    3. April 2022 at 10:56

    Liebe Grüße ins Paradies ☀️
    Einfach traumhaft bei Euch im Garten und das Glashaus hat Herbert richtig toll gemacht. Wirklich wie im Süden sieht es bei Euch aus. Tolle Fotos und das Rezept wird ausprobiert. Jetzt kommt wieder die herrliche Spargelzeit und die frischen Kräuter etc. bei uns natürlich alles nur vom Markt.
    Liebe Regina trotz Schnee einen wunderschönen Sonntag
    Liebe Grüße Evelin ❣️

    • Reply
      inastil
      3. April 2022 at 21:13

      Danke dir liebe Evelin, steckt eh viel Arbeit drin, aber wir haben auch eine große Freude mit unserm kleinen Reich.
      Freu mich, wenn du das Rezept probierest und berichte bitte.
      Ganz liebe Grüße
      Regina

  • Reply
    Weinmann Claudia
    3. April 2022 at 15:26

    Liebe Regina,
    du hast den grünen Daumen. 🍊🌿🍋
    Der kleine Wintergarten ist dekorativ und erfüllt zugleich seinen Zweck. Es wirkt alles sehr harmonisch bei dir.
    Das Spargelgericht werde ich nachkochen. Spargel, Bärlauch und dann noch Burrata; eine sehr leckere Kombination.
    Danke für deine Inspiration.

    Liebe Grüße
    Claudia

    • Reply
      inastil
      3. April 2022 at 21:14

      Liebe Claudia,
      wirklich sehr gerne und wie schön wieder von dir zu lesen.
      Ganz liebe Grüße
      Regina

  • Reply
    Nicole Kirchdorfer
    3. April 2022 at 21:24

    Hachz Ina, so schön bei Euch. Bin ein bisschen traurig, dass ich nicht bei Euch einziehen darf 🙂
    Werde in der neuen Wohnung leider keinen Balkon mehr haben. Das erspart einerseits Zeit und zwingt mich andererseits rauszugehen. Trotzdem wird mir da bei Deinen Fotos gerade ein bisschen wehmütig….aber naja, fahre ich eben nach Italien.
    LG Nicole

    • Reply
      inastil
      3. April 2022 at 21:40

      Liebe Nicole,
      mit deinen 2 m Kleiderschrank hättest du inzwischen wahrscheinlich Platz bei uns, oder alternativ fährst du auf deinem Weg Richtung Italien einfach mal in Hallein kurz von der Autobahn ab! Würde mich freuen 🙂
      Liebe Grüße
      Regina

  • Reply
    Sigrid
    4. April 2022 at 20:49

    Liebe Regina, bei Dir ist es tatsächlich wie im Urlaub. So schöne Pflanzen und das Glashaus eine super Idee. Hier bei uns, mitten in der Stadt, geht das leider nicht und mein grüner Daumen ist abhanden gekommen bzw. hatte ich den noch nie. Aber es schaut wirklich richtig mediterran bei Euch aus und die Zitronen sind eine Schau.
    Dein Spargelgericht habe ich ausprobiert, sehr lecker. (Ich hatte zufällig alles da, wollte eigentlich eine Bärlauchsuppe kochen).
    Herzliche Grüße aus Nürnberg und ich freue mich auf weitere schöne Bilder aus Deinem Garten. Genieße ihn.
    Sigrid

  • Reply
    emgstil
    24. April 2022 at 10:48

    Liebe Regina, Deinen Garten kann man nur bewundern! Wer sich ein bisschen damit auskennt, weiß allerdings, wieviel Arbeit und Liebe dahinter steckt. Aber es hat sich gelohnt. Wünsche Dir einen wunderbaren Sonntag – natürlich im Garten, Erika

  • Schreibe eine Antwort zu Nicole Kirchdorfer Antwort abbrechen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: